Schloss Einstein Flurfunk

SCHLOSS EINSTEIN SEARCH

OFFIZIELLE WEBSEITE

Sonntag, 1. März 2015

Nach 190 Folgen:
Alex verabschiedet sich von Schloss Einstein

In Folge 827 verlässt der beliebte Internatserzieher Alexander Fischer das Internet und geht für ein Jahr als Entwicklungshelfer nach Namibia in Afrika. Somit nimmt Alex nach knappen vier Jahren Abschied von Schloss Einstein. Björn von der Wellen war ab Folge 637, die im Januar 2011 erstmals ausgestrahlt wurde, als Alexander Fischer zu sehen. Deswegen ist es an der Zeit, einen Blick zurück zu werfen:

Mit seiner lockeren und freundschaftlichen Art war Alex schnell beliebt bei den Schülern auf Schloss Einstein. Allerdings geriet er aufgrund seiner Erziehungsmethoden nicht nur mit Frau Rottbach, sondern auch des Öftern mit Frau Bräuning aneinander. Seinen ersten Arbeitstag verpasste Alex, da er sich diesem Zeitpunkt noch in Spanien befand. Da war Ärger mit Frau Bräuning vorprogrammiert.

Alex lebte sich schnell auf dem Einstein ein und inszinierte zur Weihnachtszeit den
Sommernachtstraum mit den Schülern. Seine Leidenschaft und sein Enthusiasmus wurden besonders von Coco bewundert, die sich in den Erzieher verliebte. Alex hingegen hegte nur freundschaftliche Gefühle für sie und verletzt Coco so sehr, dass sie ihn wegen einer vermeintlichen Beziehung zu einem jungen Mädchen anschwärzen wollte. Aber Coco hatte die Rechnung ohne Clara gemacht...

Als Alex' kleine Schwester Clara auf Schloss Einstein ankam, wurde seine Welt auf den Kopf gestellt und er trug nun die Verantwortung für sie. Nachdem Clara bei ihrer Einweihungsparty Alex' Wohnung unter Wasser gesetzt hatte, zogen die Fischers bei Herrn Pasulke ein. Die drei erlebten Höhen und Tiefen und wurden schnell zu einem unschlagbaren Dreamteam, bis Herr Pasulke sich eine neue Wohnung suchte.

Nachdem im neuen Schuljahr Frau Schuhmann's Tochter Li-Ming auf Schloss Einstein kam und die beiden keine Wohnung hatten, nimmt Alex sie in seiner auf, da Clara in Spanien geblieben war. Eine turbulente Zeit begann im Hause Fischer-Schuhmann. Alex und Frau Schuhmann verliebten sich ineinander und wurden, zunächst zu Ming's Unmut, ein Paar.


Als Ming Alex vor ihrer Mutter auf eine vermeintliche Affäre mit Frau Levin ansprach, rückte Alex mit einer traurigen Nachricht raus. Er wollte vielleicht für ein Jahr nach Namibia gehen. Frau Schuhmann und Alex versöhnten sich nur durch die Hilfe von Frau Levin und Ming. Zusammen beschlossen sie, dass Alex nach Namibia gehen sollte und die beiden fortan eine Fernbeziehung führen würden. Auch der Versuch von Dominik und Raphael, Alex zum Bleiben zu bewegen, ging schief, sodass Alex in Folge 827 seinen Abschied mit den Einsteinern feierte.

Bilder: Saxonia Media

Kommentare:

  1. Wie seid ihr denn auf die 236 Folgen gekommen?
    827-637 ist definitiv nicht 236 :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für den Hinweis. Ich habe es sofort geändert :D Sowas kommt von "copy&paste". Lucas Leppert spielte 236 Folgen mit. :o

      Löschen
  2. Ich finde es schade, dass Alex geht. Er hatte wirklich schöne Geschichten und sein Abschied wurde wirklich sehr kurz abgehandelt. Deswegen hat mir die letzte Folge auch nicht besonders gut gefallen. Da hätte man etwas besseres draus machen können - auf jeden Fall emotinonaler. *-*

    AntwortenLöschen
  3. Kommt er den wieder wenn er nur für ein Jahr weggeht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe schon

      Löschen
    2. Ich gehe mal nicht davon aus. Emma Kluge war ja auch nur für ein Austauschjahr in Indien. Und kam auch nicht zurück auf das Einstein.. -.-

      Löschen
  4. Es kann bei jedem Einsteiner anders sein! Aber ich glaube ehrlich gesagt auch nicht das er wieder kommt.

    AntwortenLöschen