Mittwoch, 4. März 2015

Teaser aus Folge 828

Special Chat am 07. März 2015


Passend zum 5. Geburtstag des Schloss Einstein Blogs gibt es am Samstag, den 7. März ab 15.00 Uhr einen Special Chat mit Timo, Jule und Lisa. Dort könnt ihr Fragen rund um den Blog oder Schloss Einstein stellen.

Wir freuen uns, wenn ihr dabei seid.

Dienstag, 3. März 2015

Zahlen & Fakten zum Schloss Einstein Blog

- bis Anfang 2014 wurde die Seite von einer Person selbstständig betreiben

- der Facebook Auftritt wurde im September 2012 eingerichtet

- unser You Tube Channel verfügt über 3000 Abonnenten

- die höhste Reichweite lag bei 264.000 Aufrufen im Monat Januar 2015

- der Artikel "Interview mit Jacob Gunkel" ist über 20.000 Klicks der Artikel, der am meisten aufgerufen wurde

- bis zum heutigen Tag sind 2015 verschiedene Artikel erschienen

- die meisten Artikel sind hierbei im Jahr 2014 erschienen (467)

- das es im Laufe der fünf Jahre sechs verschiedene Designs im Blog gab

- die Seite "Folgenarchiv" ist die einzige Unterseite die seit Eröffnung der Webseite noch existiert

- die Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma begann im Winter 2011

- die meisten Artikel, innerhalb eines Monates, erschienen im Januar 2015 (56)

Montag, 2. März 2015

Am 05.März 2015:
Starchat mit Paul Hartmann (Jonny)

Der Schloss Einstein Blog wird in dieser Woche fünf Jahre alt! Dass muss natürlich gefeiert werden!

Aus diesem Grund gibt es in unserm Chat einen Stargast. Paul Hartmann (Jonny Enns) wird am Donnerstag, den 05. März 2015 bei uns im Starchat sein. Ab ca. 18.00 Uhr beantwortet er euch eure Fragen zu Einstein, zu ihm selbst und zu seiner neuen Talkshow im KiKA.
Auch das Blog Team ist natürlich mit dabei!

Sonntag, 1. März 2015

Nach 190 Folgen:
Alex verabschiedet sich von Schloss Einstein

In Folge 827 verlässt der beliebte Internatserzieher Alexander Fischer das Internet und geht für ein Jahr als Entwicklungshelfer nach Namibia in Afrika. Somit nimmt Alex nach knappen vier Jahren Abschied von Schloss Einstein. Björn von der Wellen war ab Folge 637, die im Januar 2011 erstmals ausgestrahlt wurde, als Alexander Fischer zu sehen. Deswegen ist es an der Zeit, einen Blick zurück zu werfen:

Mit seiner lockeren und freundschaftlichen Art war Alex schnell beliebt bei den Schülern auf Schloss Einstein. Allerdings geriet er aufgrund seiner Erziehungsmethoden nicht nur mit Frau Rottbach, sondern auch des Öftern mit Frau Bräuning aneinander. Seinen ersten Arbeitstag verpasste Alex, da er sich diesem Zeitpunkt noch in Spanien befand. Da war Ärger mit Frau Bräuning vorprogrammiert.

Alex lebte sich schnell auf dem Einstein ein und inszinierte zur Weihnachtszeit den
Sommernachtstraum mit den Schülern. Seine Leidenschaft und sein Enthusiasmus wurden besonders von Coco bewundert, die sich in den Erzieher verliebte. Alex hingegen hegte nur freundschaftliche Gefühle für sie und verletzt Coco so sehr, dass sie ihn wegen einer vermeintlichen Beziehung zu einem jungen Mädchen anschwärzen wollte. Aber Coco hatte die Rechnung ohne Clara gemacht...

Als Alex' kleine Schwester Clara auf Schloss Einstein ankam, wurde seine Welt auf den Kopf gestellt und er trug nun die Verantwortung für sie. Nachdem Clara bei ihrer Einweihungsparty Alex' Wohnung unter Wasser gesetzt hatte, zogen die Fischers bei Herrn Pasulke ein. Die drei erlebten Höhen und Tiefen und wurden schnell zu einem unschlagbaren Dreamteam, bis Herr Pasulke sich eine neue Wohnung suchte.

Nachdem im neuen Schuljahr Frau Schuhmann's Tochter Li-Ming auf Schloss Einstein kam und die beiden keine Wohnung hatten, nimmt Alex sie in seiner auf, da Clara in Spanien geblieben war. Eine turbulente Zeit begann im Hause Fischer-Schuhmann. Alex und Frau Schuhmann verliebten sich ineinander und wurden, zunächst zu Ming's Unmut, ein Paar.


Als Ming Alex vor ihrer Mutter auf eine vermeintliche Affäre mit Frau Levin ansprach, rückte Alex mit einer traurigen Nachricht raus. Er wollte vielleicht für ein Jahr nach Namibia gehen. Frau Schuhmann und Alex versöhnten sich nur durch die Hilfe von Frau Levin und Ming. Zusammen beschlossen sie, dass Alex nach Namibia gehen sollte und die beiden fortan eine Fernbeziehung führen würden. Auch der Versuch von Dominik und Raphael, Alex zum Bleiben zu bewegen, ging schief, sodass Alex in Folge 827 seinen Abschied mit den Einsteinern feierte.

Bilder: Saxonia Media

Abschiedsinterview mit Björn von der Wellen (Alex)

Samstag, 28. Februar 2015

Folge 827 Online

Aus der TLZ:
Schloss Einstein wird im Erfurter Schauspielhaus produziert


Die Kika-Serie "Schloss Einstein" soll ab April im alten Schauspielhaus produziert werden. Damit wird sich das Gebäude früher als gedacht mit Leben füllen. Seitdem sich der KulturQuartier-Verein von der Idee einer Nutzung der Defensionskaserne auf dem Petersberg verabschieden musste, wird das Schauspielhaus als geeignetes Objekt favorisiert.

Dies kann durchaus so bleiben. Denn laut Karola Pablich, Dezernentin für Liegenschaften, hat die Stadt Teile des Schauspielhauses lediglich vom 1. April bis Ende Oktober an die "Einstein"-Produktionsfirma Saxonia vermietet. Dies solle keine Auswirkungen auf die Gespräche mit dem KulturQuartier-Verein über eine langfristige Nutzung des Gebäudes haben.

Keinesfalls werde dieses Jahr mit einem Baubeginn gerechnet. Deshalb sei die Vermietung eine gute Möglichkeit, Einnahmen für den städtischen Haushalt zu generieren, so Karola Pablich. Für "Einstein"-Szenen in der Schule und den Klassenräumen werde weiterhin das Kindermedienzentrum genutzt, teilt der MDR mit. Das Schauspielhaus soll als Drehort für das Internat neu hinzukommen.

Martin Moll / 28.02.15 / TLZ

Folge 827 vom 28. Februar 2015 (18x09)

Um Alex Fischer an seinem Weggang zu hindern, faken Dominik und Raphael einen Brief vom Ministerium, der eine Absage des geplanten Afrika-Aufenthaltes enthält. Der Brief kommt jedoch nicht bei Alex an und der Abschied von ihrem Lieblingsbetreuer rückt immer näher. Ob die Jungs es noch schaffen, Alex Fischer daran zu hindern, sie und das Einstein zu verlassen?

Orkan wird von seinen Mitschülern als neuer Fußballstar gefeiert. Währenddessen versucht Friedrich sein Training geheim zu halten, was ihm immer schwerer fällt. Vor allem, als er seine Mitschüler auch noch versetzen muss. Die werden so langsam sauer und Friedrich gehen die Entschuldigungen aus.

Als sich Roxy Frau Rottbach gegenüber öffnet und ihr davon erzählt, wie einsam sie sich momentan fühlt, versucht Frau Rottbach eine Verbindung zwischen Roxy und Alva zu knüpfen um Roxy aufzumuntern. Allerdings kommt die gut gemeinte Geste bei Roxy alles andere als gut an.


Bilder & Texte: Saxonia Media