Mittwoch, 23. Juli 2014

Lukas Lange (Adrian) verrät seine Insider - Fakten

1. Ich mag Pizza

2. Ich bin faul 

3. Ich bin voll verpeilt 

4. Ich hab einen Wellensittich 

5. Ich schlafe gerne 

6. Ich bin 1,70 m groß 

7. Ich lache gerne 

8. Ich kann nicht tanzen

Dienstag, 22. Juli 2014

inside Schloss Einstein!
Teil 2: Die Regie

In den letzten Wochen der Community Zeit wurden im dortigen Forum verschiedene Backstage Berichte veröffentlicht. Geschrieben wurden sie von Ferdinand Dölz, der bei Schloss Einstein den Bruno gespielt hatte. Damit diese interessanten Texte nicht verloren geben, werden wir sie hier nach und nach veröffentlichen.

Frank, der Regisseur, ist der kreative Kopf am Set. Er ist für die Umsetzung des Drehbuchs und somit die Inszenierung der Schauspieler zuständig. Darüber hinaus hat er sich schon vor dem Dreh mit Kamera, Licht und Ton besprochen, damit er genau das Bild bekommt, das er für die Szene haben möchte.
Die Arbeit des Regisseurs beginnt lange vor dem eigentlichen Dreh. Nicht nur, dass er jeden Tag vor dem Dreh einen Rundgang zusammen mit der Aufnahmeleitung, dem Kameramann und dem Oberbeleuchter macht, bei dem grundsätzliche Vorstellungen und Wünsche für den Look der Szenen des Tages geklärt werden.

Nein, Wochen vor dem Dreh diskutiert der Regisseur mit der Redaktion, dem Produzenten und den Autoren über die einzelnen Drehbücher. Und warum? Da die Geschichten in den Drehbüchern nur aufgeschrieben sind und man nie weiß, auf was für besondere Vorkommnisse man beim tatsächlichen Dreh reagieren muss, muss sich die kreative Leitung eines Filmprojektes – das sind Redaktion, Produzent und Regie – darüber einig sein, wie genau sie den Film am Ende haben wollen. Gemeinsam mit dem Kameramann entscheidet der Regisseur zum Beispiel, aus welcher Perspektive gefilmt wird und gibt dem Film so seine persönliche Note. Zusätzlich ist es seine Aufgabe, die Vorstellung, die der Regisseur mit  Redaktion und Produzent erarbeitet hat, in der Arbeit mit den Schauspielern umzusetzen. Zum Beispiel wie stark sie ihre Emotionen spielen sollen.

Ann Kathrin, die Regieassistenz, arbeitet sehr eng mit dem Regisseur zusammen und steht ihm von der Idee bis zur Umsetzung der Folge unterstützend zur Seite. Sie kümmert sich vor allem um die organisatorischen Abläufe mit Komparsen, Kostüm, Maske und Ausstattung.

Die Arbeit von Frank ist nach dem Dreh noch nicht vorbei. Nun beginnt die sogenannte Scheidephase.
Zusammen mit einem Cutter oder einer Cutterin schaut sich Frank so ziemlich alles nochmal an, was er gedreht hat. Die jeweils besten Einstellungen werden ausgewählt und anhand des Drehbuches wieder zusammengesetzt. Jetzt wird noch nach passender Musik gesucht und fast ist die Folge fertig. Zumindest die Arbeit des Regisseurs ist fast beendet.

Die Regieteams wechseln sich bei Schloss Einstein nach jedem Produktionsblock ab. Während der eine Regisseur zum Schneiden und Bearbeiten der gedrehten Szenen geht, beschäftigt sich das nächste Regieteam bereits mit dem Dreh neuer Folgen und oftmals bereitet ein drittes Team schon wieder den nächsten Block vor. Wozu das Ganze: um jede Woche eine neue Folge SCHLOSS EINSTEIN senden zu können!

Text: Ferdinand Dölz
Bild: Saxonia Media

Montag, 21. Juli 2014

Das Voting:
Best Of Schloss Einstein Erfurt Teil 2

In dieser Woche gibt es viel Theater! Denn auf Einstein wurde auch das ein oder andere Theaterstück zur Aufführung gebracht. Gemeinsam mit euch wollen wir ein BEST OF SCHLOSS EINSTEIN ERFURT voten. Jede Woche stellen wir euch ab sofort zwei Folgen zur Auswahl. Gleichzeitig wird dies noch einmal ein einzigartige Zeitreise aus fast 350 Folgen Schloss Einstein Erfurt. Jeden Samstag präsentieren wir euch dann die Folge, die gewonnen hat! Die Umfrage hierzu befindet sich in der linken Leiste. 


In dieser Woche stellen wir euch diese zwei Folgen zum Voting:

1. Folge 512
Das Theaterstück "Konferenz der Tiere" steht vor der Premiere. Marie Luise hat leider noch mit allerhand Problemen zu kämpfen...

2. Folge 562


Das neue Theaterstück "Leonce und Lena" befindet sich mitten in den Proben. Doch die Liebe sorgt für große Verwirrungen...

Happy Birthday Lukas!

Lukas Lange alias Adrian Leupold wird heute 19 Jahre alt. 
Alles Gute zum Geburtstag.

Samstag, 19. Juli 2014

Best Of Schloss Einstein Erfurt Teil 1
Folge 586 - Tommy möchte mit dem Schlauchboot zurück nach Hamburg

In der letzten Woche konntet ihr im 1.Teil von unserem "Best Of Schloss Einstein Erfurt" zwischen Folge 481 und Folge 586 wählen. Das Ergebnis war schnell deutlich. Gewonnen hat mit großem Abstand die Folge 586. 
In dieser Folge startet ein neues Schuljahr auf Schloss Einstein. Mit dabei die Kluge Geschwister, Sophie, Ronja,  Nino, Feli, Vivien und viele mehr. Gedreht wurde diese Folge im September 2009. Im KiKA selbst lief die Folge am 09. Januar 2010.


Folge 586:
Tommy, der zusammen mit seinen Geschwistern Emma und Justus neu auf Einstein ist, will am liebsten gleich wieder zurück in seine alte Heimatstadt Hamburg. Ihn plagt schreckliches Heimweh, und weil er so viel telefoniert, knöpft ihm Emma gleich ein Taschengeld ab. Bruder Justus versucht ihm klar zu machen, dass es kein Zurück gibt und er „Schloss Einstein“ eine Chance geben muss. Sophie, die genauso wie Tommy aus Hamburg kommt, versucht alles, um ihn von Erfurt zu überzeugen. Sie mag Tommy und fasst gleich so viel Vertrauen zu ihm, dass sie gesteht, nicht schwimmen zu können. Aber Tommy blockt alle Freundschafts - Bemühungen ab. Er will um jeden Preis zurück nach Hamburg! Harnacks Erdkundeunterricht bringt ihn auf die Idee, den Wasserweg von Erfurt nach Hamburg für seine Flucht zu nutzen. Tommy besorgt sich alles was er braucht, Schlauchboot, Verpflegung und eine Luftpumpe. Um Sophie loszuwerden, täuscht er Bauchschmerzen vor und macht sich auf den Weg zum Fluss. Als Sophie sein Verschwinden bemerkt sucht sie gemeinsam mit Emma, Justus, Ronja und Bruno, vergebens. Doch bald weisen alle Spuren darauf hin, dass er mit dem Schlauchboot abgehauen ist. Tommy ist bereits auf dem Fluss, als Emma, Justus und Sophie ihn finden und vergeblich versuchen, ihn zur Rückkehr zu bewegen.


 Am Montag gibt es wieder ein neues Voting!

Wie fandet ihr diese Folge damals?

Highlights der 17.Staffel:
Dominik und Constanze geraten in Streit

Freitag, 18. Juli 2014

An die Bewerber der Co-Redakteure!

Liebe Bewerber für die Co-Redaktion!

Ich danke euch für die zahlreichen Einsendungen, die ich in letzten Tagen via Mail und Facebook erhalten habe. Damit hätte ich selbst nicht gerechnet.
Was ich definitiv an dieser Stelle schon verkünden kann: Die Co-Redaktion wird sich aus ca. fünf Personen zusammensetzen. Ebenso wird es eine oder zwei verantwortliche Person für die Social Media Sektion geben. Auch für ein anderweitiges Projekt wird es nun genügend "helfende Hände" geben.
Wie es nun genau ablaufen soll, kann ich an dieser Stelle noch nicht sagen, da ich die ersten Pläne erst noch fertigstellen möchte. In der nächsten Woche wird es eine Rund-Mail von mir an die Bewerber geben :-)

Dieser interne Umbau hängt auch damit zusammen, dass ich (Timo) mich ab September 2014 etwas zurückziehen werde um mich neuen Aufgaben zukünftig mehr zu widmen. Ich werde natürlich weiterhin als Chefredakteur für diese Seite fungieren und für die Inhalte verantwortlich sein, werde aber auch zeitgleich einige Aufgaben abgeben. Viele Änderungen werden daher erst ab Mitte / Ende August sicherlich nach und nach vollzogen werden.

Donnerstag, 17. Juli 2014

Co-Redakteur Casting!
Fleißige Schreiber gesucht!


Die Seite  "Schloss Einstein Blog" wächst mehr und mehr und soll sich zukünftig zu einem zentralen Anlaufpunkt weiter entwickeln. Diese Schritte erfordern viel Arbeit. Nicht nur im Blog selbst, sondern auch in unseren Social Media Kanälen und einem in Planung befindenden Fan - Angebot. In einem Team von zwei Personen fehlt öfter für viele Dinge einfach die Zeit. Nicht zuletzt, weil ich (Timo) mich auch noch einigen anderen Aufgaben zukünftig mehr widmen werde.

Im Blog selbst gibt es viele Unterseiten zu pflegen. Hierbei ist besonders die Rede von den Rollen - Biografien der ehemaligen und aktuellen Einsteiner oder auch dem Folgenarchiv. Auch Artikel können manchmal eine große Arbeit sein. Ebenso sind auch hier immer neue Ideen gewünscht. Auch wird dringend Unterstützung gesucht für unsere Sozialen Netzwerke. Kurz um: Gesucht werden sozusagen "Assistenten", die uns immer mal wieder unterstützen können.

Diese Aufgaben bringen jedoch gewisse Voraussetzungen mit sich, die erfüllt sein müssten.

Ihr solltet:
- ein Schloss Einstein Fan sein
- viele Kenntnisse über die aktuellen und ehemaligen Schloss Einstein Folgen besitzen
- über den Standpunkt "Rolle XYZ ist soooooo verdammt süß" hinaus sein ;)
- zwischen 16 und 25 Jahre alt sein
- Freude am Verfassen von Texten haben
- Interesse am Recherchieren von Inhalten haben
- gute Kenntnisse in Rechtschreibung und Grammatik
- Vertraut im Umgang mit Sozialen Netzwerken (z.B Twitter, Facebook etc.)

Kontaktiert uns mit einem kleinen Vorstellungstext über unsere Facebook Seite oder via Mail an se-blog.timo@gmx.de.
Wir sind gespannt!
Bitte seid nicht traurig, wenn wir auch Absagen erteilen müssen :-)

Video - Interview mit David Meier (David)

Arian Schill spielt Nebenrolle in KiKA Serie - Drehtage auf Schloss Einstein

Presseartikel aus dem "Weser Kurier" über Arian Schill. der in der 18.Staffel eine wichtige Nebenrolle spielt. 

Ausgedehnte Sonnenbäder im Freibad? Für Arian Schill in diesem Sommer bislang verboten. Haare schneiden, damit man unter der Matte nicht so schwitzt? Auch das ist dem Lemwerderaner, der an diesem Mittwoch seinen 17. Geburtstag feiert, nicht erlaubt. Und mit dem Feiern wird’s wohl auch nichts. Zumindest nicht im Kreis seiner Familie oder Freunde, denn der Gymnasiast aus Lemwerder befindet sich gerade bei Fernsehaufnahmen in Thüringen. 

Seit Mitte April laufen im Studiopark Kindermedienzentrum in Erfurt die Dreharbeiten zur 18. Staffel der Sendung „Schloss Einstein“, die ab Januar 2015 bei Kika, dem Kinderkanal von ARD und ZDF, zu sehen sein wird. Mit dabei: der Lemwerderaner Arian Schill. „Das war ein großer Zufall“, erzählt der Zehntklässler rückblickend. Eigentlich hatte er nur seine jüngere Schwester Lena, die vor zwei Jahren eine Komparsenrolle im Kinofilm „Bibi & Tina“ ergattern konnte, zum Casting begleiten wollen. Doch dann sei die Wartezeit dermaßen lang geworden, dass sich der Schüler spontan dazu entschied, auch vor die Kamera zu treten. „Die Entscheidung war ein Akt von fünf Minuten, mehr oder weniger aus Langeweile“, erzählt der 17-Jährige. 

Eine körperliche Behinderung, um die ihn seine Freunde wohl nicht beneiden, hat Arian Schill in diesem Fall den Sprung auf die Mattscheibe beschert. „Der Regisseur ist auf meine Prothese aufmerksam geworden“, erinnert sich der Zehntklässler, bei dem sich mit vier Jahren ein Tumor im Kniegelenk entwickelt hatte. Bestrahlung, Chemotherapie und Operationen halfen nicht, so dass die Ärzte den Eltern zwei Jahre später zu einer Unterschenkelamputation rieten. 

Der 17-Jährige hat gelernt, mit seiner Behinderung zu leben. Am Sportunterricht nimmt er teil. Insbesondere Schwimmen bereitet ihm viel Spaß – und ganz besonders sportliches Klettern. „Durch die Prothese hat man viel Kraft in den Armen.“ 

In sechs Folgen zu sehen 
Auf Schloss Einstein spielt der Lemwerderaner einen Jugendlichen namens Arne. Arne ist der Bruder einer neuen Hauptdarstellerin, der Achtklässlerin Kathi Semmler. „Die Prothese spielt eine wichtige Rolle“, deutet Arian Schill an. Mehr verrät er nicht. Dienstgeheimnis. Nur noch so viel: In sechs Folgen wird der 17-Jährige im Verlauf der 18. Staffel zu sehen sein. Für die Drehtage hat der Zehntklässler einige Fehltage am Gymnasium Lemwerder in Kauf genommen. Sein Notendurchschnitt im Einserbereich hilft da enorm. Dennoch ist der 17-Jährige froh, dass sowohl seine Eltern als auch die Lehrer seine Ambitionen unterstützt haben. Gleich zweimal blieb der Jungdarsteller der Schule über eine komplette Woche fern. Weitere Fehltage folgten. „Das war schon anstrengend und nervenaufreibend“, urteilt Arian Schill. Doch die Lehrer hätten ihn unterstützt, wo sie nur konnten. In Fächern, die er in der Oberstufe am Gymnasium an der Willmsstraße in Delmenhorst im kommenden Jahr abwählen wird, sei ihm gar ein Teil seiner Hausaufgaben erlassen worden. 

Weiterlesen?
Link: 
Arian Schill spielt in KiKA -Serie mit - Drehtage auf Schloss Einstein

Text: Barbara Wenke / Weser Kurier