Schloss Einstein Flurfunk

SCHLOSS EINSTEIN SEARCH

OFFIZIELLE WEBSEITE

Montag, 10. August 2015

Nachgefragt bei Annalisa Weyel (Alva): Meine Momente in Staffel 18

Was waren deine Lieblingsmomente während der Dreharbeiten der 18.Staffel aus Sicht von Dir selbst? Was war für Dich eine Herausforderung? Was hat Dir besonders viel Spaß gemacht?
Meine Lieblingsmomente: Der erste Drehtag, die Szene mit dem Einzug in die WG, die Szene wo ich als Gespenst verkleidet durch die WG gegeistert bin und generell die WG Szenen. 
Herausforderungen: Ich fand es war eine Herausforderung während der WG Szenen nicht zu lachen und ernst zu bleiben. Und es war eine Herausforderung, wenn man während dem Dreh etwas essen sollte und dabei seinen Text sagen musste. Viel Spaß hatte ich immer, wenn wir in der WG gedreht haben. Wir waren ziemlich viele und manchmal war das auch anstrengend (besonders fürs Team) aber wir hatten immer etwas zu lachen. Die Szene mit Lotta die im Schrank sitzt und Bouletten isst, war auch sehr lustig, aber am Ende war uns ziemlich schlecht von dem ganzen Essen.

Was waren deine Lieblingsmomente in der 18.Staffel aus Sicht deiner Rolle? Was war für sie von besonderer Bedeutung? Gab es für Sie vielleicht auch einen Wendepunkt?
Lieblingsmomente aus Sicht der Rolle: Die Szene wo Alva sich nach dem Streit mit Roxy versöhnt hat, die Übernachtung auf dem Schulgelände, damit Layla vor dem Jugendamt beschützt werden kann, die erste Szene mit Layla in der Bootshütte, die Szene wo Alva Raphael und Orkan "Hundefutter" gegeben hat. 
Was war für sie von besonderer Bedeutung: Das Alva dem Flüchtlingskind Layla geholfen hat sich zu verstecken. Wendepunkt: Es gab einen kleinen Wendepunkt , als Alva zugegeben hat, dass sie Layla versteckt. Die Schüler haben sie komisch angeschaut und über sie geredet, dass ist ihr vorher nie passiert.

1 Kommentar:

  1. Cooles Interview , ich glaube auch das die Wg Szenen sehr cool gewesen sein müssen ♡

    AntwortenLöschen