Schloss Einstein Flurfunk

SCHLOSS EINSTEIN SEARCH

OFFIZIELLE WEBSEITE

Montag, 17. August 2015

Nachgefragt bei Oskar McKone (Raphael): Meine Momente in Staffel 18

Was waren deine Lieblingsmomente während der Dreharbeiten der 18.Staffel aus Sicht von Dir selbst? Was war für Dich eine Herausforderung? Was hat Dir besonders viel Spaß gemacht?
Meine Lieblingsmomente waren, als ich die neuen Rollen kennen lernte. Wir hatten so lange keine neuen Darsteller, und es war schön mit anderen Leuten zu arbeiten. Mein anderer Lieblingsmoment war, als wir die Campingszene gedreht haben, wo Alex Fischer gegangen ist. 
Es war so schön, weil alle Rollen da waren, und weil es schön zu sehen war, wie sich andere Darsteller am Set verhalten. Für mich war eine Herausforderung Schule und Dreh unter einen Hut zu bringen. Mir hat besonders das Arbeiten außerhalb vom Studio Spaß gemacht.  Auch wenn es mal sehr kalt war, Immer in dem gleichen Gebäude zu arbeiten kann anstrengend sein.

Was waren deine Lieblingsmomente in der 18.Staffel aus Sicht deiner Rolle? Was war für sie von besonderer Bedeutung? Gab es für Sie vielleicht auch einen Wendepunkt?
Aus der Sicht meiner Rolle finde ich, dass es ein besonderer Moment war, als Raphael wieder in die Schule kam, und zurück ins Internat zog. Und auch wie Raphael alles gibt, damit Alex da bleibt. Von mir selbst war es die Geschichte, wo Raphael die Essensmarken für einen teuren Preis weiter verkauft, weil ich so was auch machen würde, wenn wir bei uns Essensmarken hätten. Von der Geschichte her, würde ich sagen dass das Wiederkehren von Raphael ein Wendepunkt war. Er und Dominik haben vieles mit gemacht, und ich finde das Raphaels Rückkehr zeigt, wie stark ihre Freundschaft ist.

1 Kommentar:

  1. Voll cool es Interview hoffentlich ist Raphael auch noch in vielen Staffeln dabei :))

    AntwortenLöschen