Schloss Einstein Flurfunk

SCHLOSS EINSTEIN SEARCH

OFFIZIELLE WEBSEITE

Montag, 21. September 2015

Nachgefragt bei Arian Schill (Arne): Meine Momente in Staffel 18

Was waren deine Lieblingsmomente während der Dreharbeiten der 18.Staffel aus Sicht von Dir selbst? Was war für Dich eine Herausforderung? Was hat Dir besonders viel Spaß gemacht? Besonders Spaß hat mir das Drehen am See gemacht. Das Wetter war total schön und die herumliegenden Wasserpistolen der Requisite luden quasi zum Spaß haben ein. Außerdem gab's Eis und Schwimmen im See war ja auch drin. Dort entstand dann auch meine Lieblingsszene, bei der ich ins Wasser geschubst wurde. Die mussten wir dann auch noch mehrmals drehen. Eine Herausforderung war vor allem mein langer Monolog in der Szene danach; ständig vergaß ich meinen Text... 
Außerdem erinnere ich mich noch an eine Szene, in der David und ich gegen Paul und Hugo kickern sollten. Das Drehbuch sah vor, dass David und ich gewinnen, aber wir waren einfach mal mega schlecht. War zwar 'ne Herausforderung, aber auch ein total witziger Tag, den ich so schnell nicht mehr vergessen werde. 

Was waren deine Lieblingsmomente in der 18.Staffel aus Sicht deiner Rolle? Was war für sie von besonderer Bedeutung? Gab es für Sie vielleicht auch einen Wendepunkt? 
Aus Arnes Sicht war ein Wendepunkt sicherlich das Misstrauen der Einsteiner, was ja soweit ging, dass er im See landete. Die anschließende Versöhnung und der Monolog am Lagerfeuer waren da schon eine entscheidende Wende für die Rolle und sehr prägend. Ein absoluter Lieblingsmoment! Ebenso das Eis essen mit Kati. Auch als Arne seine so nett geglaubte Schwester zur Rede stellt, bricht für ihn innerlich eine Welt zusammen. So etwas hätte er ihr sicherlich nie zugetraut.

1 Kommentar: