Schloss Einstein Flurfunk

SCHLOSS EINSTEIN SEARCH

OFFIZIELLE WEBSEITE

Samstag, 10. Juli 2010

-Meine Kritik zur Folge 612 (13x29)-

1.Story: Layla und ihr Freund
Vor einigen Folgen, wurde es ja schon mal thematisiert mit Laylas neuem Freund. So fand ich die Fortsetzung der ganzen Geschichte sehr gut gemacht. Das ist glaube ich die erste richtige Layla Story in dieser Staffel, die ja noch fortgesetzt wird. Schön fand ich das Laylas Krankheit mal wieder so behandelt wurde. Auch wenn es nur wenige Szenen waren, waren diese sehr gut. Und Layla wirkt wirklich anders,seit sie ihren Freund hat. Wenn sie wüsste das ihr Freund was im Schilde führt. Aber Manuel und Mounir werden ihr schon helfen. Na ich bin mal gespannt wie das weiter geht. Heute war mir auch mal Emma sympathisch gewesen, ich fand sie heute nicht so nervig.

2.Story: Milena und ihr Ballkleid
Zum positiven muss man erwähnen das diese Story ist nicht vom Himmel gefallen ist. Der Anfang war ganz gut gemacht, mit der Unterrichtsszene und Berger. Und auch die Szenen mit Coco, Magda und Emma waren gut gewesen. Wie zum Beispiel die Szene wo Milena sich im Zimmer fertig machte und die andern ihr halfen oder auch die Szene in der Pulverhalle. Ansich war das alles anschaulich. Nur ich habe das Gefühl das Milena irgendwie immer solche "bescheuerten/ komischen" Storys ab bekommt. Die Autoren wissen mit ihr nicht mehr viel anzufangen. Und vom eigentlichen Ball hat man auch nicht viel gesehen, außer die eine Szene, da wo sie Ben trifft. Ich verstehe aber auch nicht warum sich Milena dazu hinreisen lassen hat das Geld zu nehmen, auch durch besondere Einwirkung von Coco. Das passt doch eigentlich nicht zu Milena. Ich fand es zwar schön das Frau Morante wieder dabei war, aber das war auch wieder so ein Zufall gewesen. Auch schön fand ich das Coco, wieder zeigen konnte, was sie Modetechnisch so drauf hat.

Insgesamt war es ansehbar, aber nicht überragend....ich gebe noch eine 2.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen