Schloss Einstein Flurfunk

SCHLOSS EINSTEIN SEARCH

OFFIZIELLE WEBSEITE

Samstag, 7. August 2010

-Meine Kritik zur Folge 616 (13x33)-

1.Story: Mounirs Abschied
Wirklich schön gemacht der Abschied von Mounir. Irgendwie war ich auch ein wenig traurig das er ging, aber so ist das nur mal. Das Layla sich nicht von ihrem Bruder verabschiedet hat war für mich kein großes Wunder, man sieht ja ihr Verhalten in letzter Zeit. Die Idee mit dem unterschriebenen Basketball fand ich genial. Schön fand ich auch das dann in anderen Szenen, nach seinem Abschied immer nochmal über ihn gesprochen wurde. Naja und Emma ist sehr traurig, das wird ja später noch mal thematisiert.

2.Story: Tatjana und Frau Steiner
Der Beginn der Geschichte hat mir auch gut gefallen. Das Gespann zwischen Tatjana und Frau Steiner gefällt mir sowieso. Die Szene im Lehrerzimmer und in Tatjanas Zimmer haben mir dabei besonders gefallen. Na mal sehen worauf das mit dem Lehreraustauschjahr hinausläuft. Wenn Frau Steiner gehen würde, würde ich das sehr schade finden.



3.Story: Erpressung von Tommy
An sich eine schöne Geschichte. Besonders Sophie hat mir dabei sehr gefallen. Justus und Tommy haben mir als Brüder, in der einen Zimmerszene, auch sehr gut gefallen, wesentlich besser als vor einigen Wochen. So langsam Freunde ich mich mit den Geschwistern an. Denn doch werden sie mit den Bussmanns nie gleich auf sein. Tommy hat mir da heute auch wieder gut gefallen und er tat mir auch echt Leid. Wie er Sophie überwachte und zum Schluss probierte die 50 Euro zusammen zu bekommen, damit Sophie nichts passiert. Na hoffen wir mal das es gut ausgeht.

Insgesamt war es eine recht gute Folge, aber nicht überragend. Ich gebe noch eine 2-

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen