Schloss Einstein Flurfunk

SCHLOSS EINSTEIN SEARCH

OFFIZIELLE WEBSEITE

Dienstag, 9. September 2014

inside Schloss Einstein Teil 8:
Wenn aus der dunklen Nacht ein heller Vormittag wird....

Auch auf Schloss Einstein wird natürlich viel getrickst, um den Anschein einer echten Schule zu geben. So passiert es auch, dass Szenen die am Vormittag spielen, in Wirklich erst Abends um 20.00 Uhr gedreht werden. Nun würde es natürlich etwas seltsam Aussehen, wenn es vor den Fenstern der Klassenzimmer dunkel wäre und Dr. Berger zu seinen Schülern "Guten Morgen!" sagt...

Um diesen Effekt zu erreichen, werden die Fenster von außen mit einer speziellen Vorrichtung verdeckt. Mit einem gewissen Abstand werden meterhohe Scheinwerfer auf die Fenster gerichtet. Im Klassenraum sieht es nun taghell aus....

Kommentare:

  1. Warum drehen sie dann nicht gleich Nachmittags? Ich meine es gibt ja jetzt auch nicht so viele Szenen die Vormittags spielen. Die Szenen die im innernen (Pulverhalle z.B.) spielen könnte man doch auch Abends drehen, da fällt ja sowieso kein Licht rein.

    AntwortenLöschen
  2. Und Strom sparen könnte man auch

    AntwortenLöschen
  3. Um es mal einfach zu erklären: Solche Drehpläne sind viele, viele Seiten. Bei der Erstellung solcher Pläne muss viel, viel berücksichtigt werden (Welcher Darsteller wird wann und wo gebraucht, hat er Zeit, wie lässt es sich mit den anderen Drehplänen koordinieren und und und) :-) Es gibt auch Tage, da stehen nur Bilder an, die im Studio gedreht werden oder in der Cafeteria..:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Antwort. :)

      Löschen
  4. Ich freu mich schon was als nächstes gezeigt wird, diesmal dass mit dem Abend das da auch gedreht wird, was dann Vormittag darstellen soll, mit dem licht, ich bin schon gespannt und freu mich datrauf was als nächstes gezeigt wird.

    AntwortenLöschen
  5. Zur Herbst- und Winterzeit ist es aber z.B. früh wirklich noch dunkel. Da bräuchte man die Lichter dann eigentlich nicht, oder?

    AntwortenLöschen